29.08.2018

Wohntrend 08_2018

⭕️ Neues von der Küchenmesse M.O.W. 2018

Auch dieses Jahr hat die „Küchen­werkstatt“ Götzis mit dem gesamten Einrichtungsberaterteam die Trend­messe M.O.W. in Westfalen besucht.

Der Trend bestärkt darin, mal etwas zu wagen, verschiedene Stilrich­tungen zu mixen und beim Küchen- und Möbelkauf kreativer zu werden. Persönlichkeit ist gefragt. Die letz­ten Jahre haben gezeigt, dass immer weniger die Zimmergrenzen gelten. Offene Wohnbereiche haben mehr und mehr an Beliebtheit gewonnen. Auch in Sachen Oberflächen hat sich einiges getan. Aktuell wird die Küche gerne in Beton und Kerami­koptik oder im modernen Industrie­stil mit schwarzen Gestellen, Kufen, Griffen und Akzenten in Metall (Op­tik) gehalten.

Keramik als robuster Partner für Komfort und Design einer Küche? Aber ja! Küchen mit Keramik-Arbeits­platten und Frontverkleidungen gel­ten als neuster Trend für das moder­ne Wohnen, denn sie vereinbaren In­dividualität, Funktionalität und Wohnlichkeit auf einfachste Weise. Keramik-Küchen zeichnen sich nicht nur durch hohe Funktionalität aus. Anders als z. B. Küchen aus Edelstahl können sie zusätzlich mit viel Flair und einer warmen und natürlichen Oberflächenoptik punkten. Arbeits­platten und Fronten überzeugen da­bei durch ein modernes und geradli­niges Design, ohne steril oder massiv zu wirken. Im Vergleich zu Holzkü­chen bietet Keramik dagegen den Vorteil, dass das verbaute Material wesentlich robuster ist und sich selbst bei intensiver Beanspruchung nicht schnell abnutzt. Keramik ist absolut hygienisch, pflegeleicht, kratzfest, le­bensmittelecht, nahezu unzerstörbar und passt noch dazu als hundertpro­zentiges Naturprodukt perfekt in den anhaltenden Ökologie-Trend.

 

 

So finden Sie uns
Wir sind Mitglied der Gemeinschaft führender Küchenspezialisten in Europa: www.derkreis.de